Dienstag, 28. August 2012

Neue Saison !

Lang nicht geschrieben, ich entschuldige mich! Wieder daheim angekommen, nunja, meine lieben Nachbarn mit WLAN sind irgendwie nenne Zuhause anzutreffen, und ich muss darunter leiden!
Es beginnt ein neuer Abschnitt: nicht nur der Herbst steht vor der Tür, nein, auch ein neues Schuljahr. Ich liebe Veränderungen und habe sogleich auch begonnen meine Wohnung umzugestalten. Ich bin sehr beschäftigt und das Schreiben mit iPhone ist sehr mühselig. Deswegen nur eine kleine Meldung Zeus zwischendurch, ohne Fotos und viel Text.
Das nächste Mal mehr, versprochen!!

xoxo

Sonntag, 19. August 2012

Sanfte Sommerluft umfließt..

Ich glaube, ich habe noch nie derart entspannt. Den ganzen Tag im Garten liegen, die Sonne kitzelt sanft (oder am heißesten Wochenende eher weniger sanft) die Haut. Man hört die Bienen brummen, Grillen zirpen, Vögel zwitschern, Bäume rascheln. Der Wind streicht zart und kühlend über die Haut. Das ist Urlaub. Und wenn ich die Lust dazu habe, dann male ich ein Bild, oder strick mein Jäckchen weiter, vielleicht fotografiere ich auch oder hole meine Nähmaschine raus. Meist setz ich mich aber mit meiner Gitarre raus und zupf ein wenig. Mit der Kippe in der Hand auf der Liege liegen, ringsum nur Natur. Gelegentlich tuckert mal ein Traktor vorbei.
Ich wünschte, ich könnte das immer.

Samstag, 18. August 2012

The sound of you and me ♥


Wie ich mich in dieses Lied verliebt habe! Ich kann nicht aufhören zuzuhören. Zart. Streichelt das Herz. Petter Carlsen sah ich vor geraumer Zeit auch in Jena. Die Stimme ist atemberaubend! 

 Ahoi!

Montag, 13. August 2012

Kreativ-Urlaub

Einfach mal weg von allem. Die Luft genießen, die Sonne. Braun werden. Raus aus dem Alltagstrott. Ich konnte nicht mehr. Aufwachen, und nicht wissen, was man machen soll.. Bezeichnen wir es als "Kreativ-Urlaub". Fotoapperat + Stativ, Pinsel + Farben, Nähmaschine + Stoffe, Wolle + Stricknadeln, Gitarre + Noten. Ich habe so ziemlich alles mitgeschleppt, was nur irgendwie ins Auto passte. Mein Klavier konnte ich leider nicht mitnehmen. Nun bin ich in einem 100 Sellen Dörfchen. Wenn ich aus meinem Zimmer gehe, bin ich im wundervollen Garten. Steh ich auf dem Balkon, seh ich vom Wald kein Ende. Es ist wunderschön hier. Ich habe mir gleich am ersten Tag einen schmerzhaften Sonnenbrand zugezogen. Aber was solls, ich muss hier für niemanden schön sein. Es ist toll morgens aufzustehen und sich einfach mal nicht zu schminken. Die bequemste Kleidung anziehen, oder im Bikini im Grünen zu liegen.
Absurd, ich habe mir einen Schal für den Winter gestrickt. Ich könnte den ganzen Tag irgendwelche Dinge herstellen. Nähen, singen, musizieren, malen, stricken, fotografieren, lesen, schlafen, entspannen. Es ist toll. Ich kann sogar vergessen, dass ich in Deutschland bin.
Freitag kam das begabte junge Mädchen "Dillon" zur Kulturarena und ich war begeistert.
 So ein zartes, zerbrechliches Stimmchen! Tip Tapping ist mein liebstes Lied!
So, nun möchte ich aber auch wieder in die warme Sonne und in den wundervollen Garten!